Noah Gordon ist 16 und hat in den vergangenen 2 Jahren die junge bergische Rap-Szene voll aufgemischt. Sein Kennzeichen sind die schier endlosen und immer sehr dichten Texte, die er unermüdlich erfindet und vorträgt. Musikalisch ist er mit Live-Band im Remscheider Kultshock gestartet. Die Musiker sind Mitglieder bei den ‚Jesus-Freaks‘ und spielen professionell – eine Chance für den jungen Rapper. So waren seine ersten größeren Auftritte geprägt von knallenden Riffs und eleganten Beats, die für seine Textcollagen eine starke Basis boten. Neben der Live-Band tritt Noah auch mit computer-generierten Beats auf. Im Mai hat er seine erste Single herausgebracht, eine Hommage an seinen verstorbenen Vater. Im Oktober erschien seine EP unter dem Titel ‚Niemals alleine‘. Beim letzten Remscheider Newcomer-Bandfestival gewann er eine ‚Wild Card‘ für das Bergische Schülerrockfestival am 1. Februar 2020 in der UNI-Halle Wuppertal. Hier wird die immer größer werdende Fangemeinde ihn feiern und Noah Gordon wird sicher auch wieder Texte raushauen, die er nur 10 Minuten vorher ‚mal eben so‘ geschrieben hat…

Karten: www.wuppertal-live.de